Malwettbewerb zum Apfelmarkt 2017

„Tiere in Wald und Feld“ war das Motto des Malwettbewerbes zum Apfelmarkt in Wetzlar in diesem Jahr. Ausrichter, auch wie in den vergangenen Jahren, sind die Naturlandstiftung Lahn-Dill in Zusammenarbeit mit der Naturschutzakademie Hessen und der Sparkasse Wetzlar. Die Prämierung der besten Bilder fand im voll besetzten Seminargebäude der Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar, Friedenstraße 30, statt. Der Leiter der Akademie Albert Langsdorf, der Stiftungs-Vorsitzender Horst Ryba, Wetzlars Oberbürgermeister  a. D. Wolfram Dette, der 1. Kreisbegeordneter Heinz Schreiber, der Stadtrat und Umweltdezernent Norbert Kortlücke, sowie der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Wetzlar Norbert Spory begrüßten die Anwesenden und eröffneten gemeinsam die Veranstaltung. Die Jury hatte die schwierige aber schöne Aufgabe, die ausdruckvollsten Kunstwerke hauptsächlich mit Reh-, Hirsch-, Wildschwein-, Hase-, Dachs- und Fuchsmalereien auszusuchen. Bewertet wurde in verschiedenen Altersklassen. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wurden die Sieger nach den Altersklassen geehrt und im Anschluss Geschenke von hohen Vertretern der Stadt Wetzlar, der Naturschutz Akademie und der Sparkasse Wetzlar überreicht. Ein Ereignis das den jungen Künstlern und ihren Familien bestens in Erinnerung bleiben wird.

Michael Brück

Kindermalwettbewerb am Apfelmarkt

Bereits zum 16. Mal in Folge fand im September der Kindermalwettbewerb anlässlich des Apfelmarktes der Naturschutz-Akademie Hessen statt. Durch die naturnahen Themen des Malwettbewerbs können Kinder sich spielerisch mit der Natur und ihrer Umwelt auseinandersetzen. Die Kombination aus naturbezogenen Themen und künstlerischem Arbeiten stärkt dabei die Bindung zur Natur und fördert deren Wertschätzung. Bereits über 3000 Kinder konnten wir somit für Themen rund um die Natur begeistern und dazu ermuntern Fantasie und kreative Umsetzung beim Malen unter Beweis zu stellen. Die Organisation und der Erfolg des Malwettbewerbes, von der Bereitstellung der Räumlichkeiten und Materialien bis hin zum Sponsoring der Siegerpreise, ist der hervorragenden und langjährigen Zusammenarbeit zwischen der Naturlandstiftung Lahn-Dill, der Naturschutz-Akademie Hessen und der Sparkasse Wetzlar zu verdanken.

Passend zur derzeitigen UN-Dekade biologische Vielfalt fand der Malwettbewerb 2016 unter dem Motto „Was blüht denn da in Garten Feld und Wiese“ statt und animierte Kinder und Jugendliche sich mit der vielfältigen Welt der Pflanzen zu beschäftigen. Die fachkundige Jury hatte die schöne aber auch anspruchsvolle Aufgabe Kunstwerke von ca. 170 Kindern aus vier Altersgruppen zu begutachten und die jeweils fünf besten Bilder im Rahmen einer Siegerehrung zu prämieren.

Verfasst von: Linda Schritz, Naturschutz-Akademie Hessen, Fachbereich Naturschutz und Wissenschaft

1.Platz (9-11 Jahre): Cosmin Andrei Ploscariu
1.Platz (6-8 Jahre): Sophia Walther