Ziele und Aufgaben

Als Kreisverband der Naturlandstiftung haben wir:

Naturschutzfachliche Ziele

  • Erhalt der Kulturlandschaft im Lahn-Dill-Kreis
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes (wie Biotopverbund, Biotopschutz und Entwicklung durch Landschaftspflege)
  • Gesellschaftspolitische Ziele

 

Naturschutzfachliche Aufgaben

  • Bündelung und Abstimmung regionaler Maßnahmen im Naturschutz und in der Landschaftspflege – Einbeziehung der kommunalen Bereiche, der Land- und Forstwirte,
  • Jagdgenossenschaften sowie aller in Naturschutz und Landwirtschaft engagierten Personen
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Naturschutz und zur Landschaftspflege
  • Organisatorische Ziele
  • Umsetzung der Biotopvernetzung in regionalen Organisationen
  • Einbeziehung der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen
  • Empfehlungen für den Einsatz von finanziellen Mitteln

 

Diese aufgezeigten naturschutzfachlichen Ziele und Aufgaben der Stiftung wurden in die Präambel zur Satzung der Naturlandstiftung Hessen e. V., Kreisverband Lahn-Dill, aufgenommen.
In den zurückliegenden Jahren hat der Kreisverband sich bewusst auf die praktische Naturschutzarbeit und den Arten- und Biotopschutz beschränkt, d.h. Grundstücke für Naturschutzaktivitäten zu kaufen oder anzumieten, um diese zu renaturieren und zu pflegen.

Dieser klar definierte und abgegrenzte ökologische Aufgabenbereich im ehrenamtlichen Naturschutz auf Kreisebene wurde seit der Gründung 1985 vom jeweils amtierenden Vorstand erfolgreich in der Fläche umgesetzt.
Die Vernetzung von zur Zeit 31 ökologisch wertvollen Lebensräumen unterschiedlicher Größe, schachbrettartig über den gesamten Lahn-Dill-Kreis verteilt, betreut von örtlichen Pflegegruppen nach NLS-Pflegeplänen, sind das überzeugende Ergebnis 25-jähriger Naturschutzarbeit durch die Stiftung.

Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Aufgabenspektrum der Stiftung:

  • jährlich stattfindender Kinder-Malwettbewerb im Rahmen des Apfelmarktes der Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar
  • SatGeo-Ausbildungsprogramm für die Sek. I und Sek. II hessischer Schulen.
  • Praktische Zusammenarbeit im Fachbereich Naturschutz mit dem Gymnasium „Wilhelm-von-Oranien-Schule, Dillenburg“
  • Praktische Zusammenarbeit mit dem Vogelpark Uckersdorf
  •  Präsentationen von Naturschutzausstellungen
  •  Info- und Fachveranstaltungen zum Thema Natur- und Umweltschutz

Diese anspruchsvollen Naturschutz-und Ausbildungsprogramme erfolgen
jeweils in enger fachlicher Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern, wobei besonders
die Naturschutz-Akademie mit dem  Förderkreis  genannt werden muß!
Mein besonderer Dank gilt den Sparkassen Wetzlar und Dillenburg. Nur mit ihrer
langjährigen finanziellen Hilfe war es der Stiftung möglich, diese erfolgreichen
Biotoparbeiten zu tätigen!