Biotope

LEGENDE:

In der Zeit von 1985 bis 2017 wurden folgende ökologisch wertvolle und unterschiedliche Biotope von der Naturlandstiftung Lahn-Dill-Kreis e.V. mit einer Gesamtfläche von ca 510.000 qm eingerichtet:

1. Biotop „Rabenscheid“ Größe: 2.900 qm
1986 Eigentum: NLS-LDK
Typ: Magerrasenbiotop
Pflege: NatSchGrp Rabenscheid

2. Biotop „Hüttenberg“ Größe: 1.700 qm
1987 Eigentum: privat
Typ: Streuobstbestand
Pflege: Eigentümer

3. Biotop „Oberquembach“ Größe: 2.800 qm
1987 Eigentum: Gemeinde
Typ: Feldholzinsel
Pflege: Rotary-Club Wetzlar

4. Biotop „Roth 1“ Größe: 6.000 qm
1988 Eigentum: Gemeinde
Typ: Feuchtwiesenbiotop
Pflege: Natur- und Heimatverein

5. Biotop „Lahnau“ Größe: 8.300 qm
1988 Eigentum: NLS-LDK
Typ: Auenbiotop
Pflege: NaturSchGrp Lahnau

6. Biotop „Roth 2“ Größe: 1.700 qm
1989 Eigentum: Gemeinde
Typ: Fließgewässerbiotop
Pflege: Natur- und Heimatverein

7. Biotop „Manderbach“ Größe: 2.800 qm
1989 Eigentum: NLS-LDK
Typ: Wiesenbiotop
Pflege: Waldjugend Manderbach

8. Biotop „Philippstein“ Größe: 14.000 qm
1990 Eigentum: Stadt Braunfels
Typ: Feuchtwiesenbiotop
Pflege: „Arbeitsgemeinschaft Natur und Umweltschutz“ (AGNU), Braunfels / Ortslandwirt

9. Biotop „EAM-Dillenburg“ Größe: 14.000 qm
1990 Eigentum: EAM
Typ: Feuchtbiotop
Pflege: Roteberg-Schule Dillenburg

10. Biotop “Oberwetz“ Größe: 2.200 qm
1991 Eigentum: NLS-LDK
Typ: Feldholzinsel
Pflege: Vogel- und Naturschutzverein

11. Biotop „Weipersgrund” Größe: 35.000 qm
1991 Eigentum: Stadt Braunfels
Typ: Feuchtwiesenbiotop
Pflege: „Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt“ (AGNU), Braunfels

12. Biotop „Neukirchen 2“ Größe: 16.000 qm
1992 Eigentum: Stadt Braunfels
Typ: Auenwiesenbiotop
Pflege: „Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt“ (AGNU), Braunfels / Ortslandwirt

13. Biotop „Laufdorf 1“ Größe: 1.800 qm
1993 Eigentum: privat
Typ: Hecken- und Streuobstbestand
Pflege: Eigentümer

14. Biotop „Laufdorf 2“ Größe: 3.500 qm
1995 Eigentum: Gemeinde
Typ: Feldgehölz
Pflege: Jagdpächter

15. Biotop „Katzenfurt“ Größe: 1.300 qm
2001 Eigentum: NLS-LDK
Typ: Wiesenbiotop
Pflege: Natur-Schutz-Ring Ehringshausen

16. Biotop „Niederscheld“ Größe: 3.000 qm
2002 Eigentum: NLS-LDK
Typ: Feldholzinsel
Pflege: Waldjugend Manderbach

17. Biotop „Niederwetz 1“ Größe: 8.700 qm
2002 Eigentum: Gemeinde
Typ: Feuchtgebiet
Pflege: Jagdpächter

18. Biotop „Niederwetz 2“ Größe: 12.400 qm
2003 Eigentum: Gemeinde
Typ: Feuchtgebiet
Pflege: Vogel- und NatSchVerein

19. Biotop „Niederwetz 3“ Größe: 3.900 qm
2003 Eigentum: Gemeinde
Typ: Feldholzinsel
Pflege: Jagdpächter

20. Biotop „DB-Strecke Burg“ Größe: 3.000 qm
2003 Eigentum: Naturland-Stiftung-Lahn-Dill-Kreis e.V.
Typ: Bahndamm mit Waldrand
Pflege: Waldjugend Manderbach

21. Biotop „Rechtenbach“ Größe: 18.000 qm
2005 Eigentum: Gemeinde
Typ: Naturwaldreservat
Pflege: Hessen Forst / Gemeinde Hüttenberg

22. Biotop “Lahnau 2″ Größe: 9.500 qm
2005 Eigentum: Gemeinde
Typ: Feuchtwiesenbiotop
Pflege: Natur-Schutz-Gruppe Lahnau

23. Biotop „Oberquembach 2“ Größe: 7.200 qm
2006 Eigentum: Naturland-Stiftung-Lahn-Dill-Kreis e.V.
Typ: Auen-Wiesen-Biotop
Pflege: Vogel- und Natur-Schutz-Gruppe

24. Biotop „Albshausen” Größe: 18.500 qm
2006 Eigentum: Stadt Solms
Typ: Lahn-Auen-Biotop
Pflege: Natur-Schutz-Gruppe

25. Biotop „Weiher Braunfels“ Größe: 23.000 qm
2007 Eigentum: Stadt/ Forstverwaltung Fürst zu Solms-Braunfels
Typ: Weiher-Biotop
Pflege: „Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt“ (AGNU), Braunfels

„Lahn-Auen-Biotop- Lahnschlinge“
2009
Eigentum: Stadt Wetzlar
Typ: Auen-Biotop
Pflege: Pflegegemeinschaft Dutenhofen

26. Biotop-Abschnitt 1 „Die Kühweide“
2012 Größe: (116.900 qm)
27. Biotop-Abschnitt 2 „Altarm der Lahn“
2015 Größe: (10.500 qm)
28. Biotop-Abschnitt 3 „Die Bleiche“
2017 Größe : (68.900 qm)
29. Biotop-Anschnitt 4 „Das Unterste Fortfeld“
Größe: (7.000 qm)

 

30. Biotop „Großaltenstädten“ Größe: 10.000 qm
2009 Eigentum: evangel. Kirche
Typ: Übergangsmoor
Pflege: NABU-Ortsgruppe

31. Biotop „DB-Strecke Uckersdorf“ Größe: 3.000 qm
2010 Eigentum: Naturland-Stiftung-Lahn-Dill-Kreis e.V
Typ: Bahndamm-Waldrand-Biotop
Pflege: Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg

32. Biotop „Auloch“ Größe: 1.800 qm
2012 Eigentum: Naturland-Stiftung-Lahn-Dill-Kreis e.V
Typ: Auenbiotop
Pflege: HGON-LDK

33. Biotop „Auf dem Ochsenflecken“ Größe: 1.000 qm
2013 Eigentum: Naturland-Stiftung-Lahn-Dill-Kreis e.V
Typ: Auenbiotop
Pflege: HGON-LDK

34. Biotop „Hirschkäfer“ Größe: 1.000 qm
2013 Eigentum: FA Herborn
Typ: Eichenwald
Pflege: Wilhelm-von-Oranien-Schule

35. Biotop „Kirschbach“ Größe: 20.808 qm
2013 Eigentum: Stadt Braunfels
Typ: Wiesenbiotop
Pflege: AGNU-Braunfels

36. Aktion „Insektenhotel“ Größe: 2 qm
2014 Eigentum: Wilhelm-von-Oranien-Schule
Typ: Artenpflege
Pflege: Wilhelm-von-Oranien-Schule

37. Biotop „Merkenbach“ Größe: 2.800 qm
2015 Eigentum: Stadt Herborn
Typ: Waldbiotop (mit Feuchtfläche)
Pflege: Natur- und Vogelschutzverein 1964 Merkenbach e.V.
Planung / Bearbeitung

38. Biotop „Moorbiotop 2“ (Großaltenstädten) Größe: 8.500 qm

2015 Eigentum: Gemeinde Hohenahr, NLS-LDK, NABU
Typ: Moorbiotop
Pflege: NABU-Ortsgruppe

39. Biotop „Amdorfbach“ Größe: 8.200 qm
2015 Eigentum: Stadt Herborn
Typ: Amphibienbiotop
Pflege: Wilhelm-von-Oranien-Schule, Vogelpark Uckersdorf, Jagdpächter

40. Biotop „Im Fettloch“
Größe: 1.800 qm
2015 Eigentum: Naturlandstiftung Lahn-Dill-Kreis e.V
Typ: Auen-Biotop
Pflege: HGON-LDK
41. Biotop „
Größe: 750 qm
2017 Eigentum: Privat
Typ: Waldwiese
Pflege: Natur- und Vogelschutzverein Merkenbach
42. Biotop „Streuobstwiese“
Größe: Ca 3.000 qm
2017 Eigentum: Gemeinde Hohenahr
Typ: Baum des Jahres 2016 „Hartapfel“
Pflege: Naturschutz-Pflegegruppe
43. Biotop „Mineralquelle Schwalbach“
Größe: Ca 10.000 qm
Eigentum: Kelterei Müller, Hochweisel
Typ: Wiesenbiotop
Pflege: offen