Kinder malen ihre Sicht der Natur

Zum 18. Mal haben Kinder auf Einladung der Naturlandstiftung Lahn-Dill, des Naturschutzzentrums und der Sparkasse ihre Sicht der Natur gemalt. Jetzt wurden die Preise verliehen.

Wetzlar – Zum 18. Mal haben Kinder auf Einladung der Naturlandstiftung Lahn-Dill, des Naturschutzzentrums und der Sparkasse ihre Sicht der Natur gemalt. Jetzt wurden die Preise verliehen.

Der Malwettbewerb findet schon traditionell während des Apfelmarkts statt. „Tiere in Wald und Feld“ war das Thema, rund 160 Bilder lagen der Jury zur Auswertung vor. Albert Langsdorf, Geschäftsführer des Naturschutzzentrums Hessen, hieß zur Preisverleihung mehr als 70 Gäste willkommen und zeigte sich begeistert von der kreativen Leistung der Teilnehmer. „Ich bin begeistert, wie die Umweltwahrnehmungen der Kinder und Jugendlichen zu Papier gebracht wurden“, sagte Langsdorf, der neben dem Vorsitzenden des Naturschutzzentrums, Wolfram Dette, auch den Wetzlarer Umweltdezernenten Norbert Kortlüke, Sparkassenvorstand Norbert Spory, den Kreisschuldezernenten Heinz Schreiber und Jury-Sprecher Friedrich-Wilhelm Duttke begrüßte.
 
Dette dankte den Organisatoren und Sponsoren des Wettbewerbs: Es sei schön, dass junge Menschen lernen, wie wichtig die Natur für die Zukunft ist. Horst Ryba von der Naturlandstiftung freute sich ebenfalls: „Es ist schön zu sehen, dass sich unsere Arbeit lohnt, die zum Ziel hat, die Kinder als unser aller Zukunft für Heimat und Naturschutz zu sensibilisieren.“
 
Die Bilder sind diese Woche noch zu sehen
 
Ryba zeichnete die Gruppe der Drei- bis Fünfjährigen aus. Hier hatte Jonas Philippi aus Wetzlar den ersten Platz belegt, gefolgt von Jona an den Hoven van Genderen (Holland), Paolina Kilian (Braunfels), Lotte Keul (Wetzlar) und Tim Ketter (Rechtenbach).
 
Duttke überreichte die Preise an die Sechs- bis Achtjährigen: Fabiana Ploscariu (Wetzlar) belegte Platz eins, gefolgt von Hanna Hund (Wetzlar), Melika Teimoori (Hüttenberg), Jamilja Gorr und Silja Heinert (beide Wetzlar). Dette gratulierte den Neun- bis Elfjährigen mit Cosmin Ploscariu an der Spitze und Leni Sauer (Braunfels), Malte Winkler, Laura Dronka und Coco Marx (alle Wetzlar) auf den weiteren Plätzen.
 
„Es ist uns eine Freude, diesen Wettbewerb zu unterstützen“, sagte Norbert Spory. „Wir stehen als Sparkasse für die Region und der Naturschutz zum Anfassen im NZH liegt uns am Herzen.“ Spory überreichte Preise an die Teilnehmer zwischen zwölf und fünfzehn Jahren. Hier siegte Sara Winkler vor Nora Sprenger, Christopher Zimmermann, Annika Endres und Bennet Motz (alle Wetzlar).
 
WNZ v. 28.11.2017

Schreibe einen Kommentar